Trifthütte wird durch Lawine beschädigt Winter- und Schutzraum stehen vorübergehend nicht zur Verfügung

Am Samstagmorgen, 30. Januar 2021, hat das Hüttenwartspaar der Trifthütte bei einem Kontrollflug festgestellt, dass die Hütte von einer Lawine beschädigt wurde. Die Hütte war nicht bewartet und es ist davon auszugehen, dass sich wegen der heiklen Lawinensituation (Stufe 5) niemand im Winterraum befand. Der Winter- und Schutzraum stehen bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Weil die Kommunikation mit der Haustechnik der Trifthütte unterbrochen war und sie deshalb eine Beschädigung vermuteten, beschlossen die Hüttenwarte Nicole und Artur Naue die Hütte zu prüfen. Laut Messdaten wurde ein Kollektorfühler am 28. Januar zwischen 17 und 18 Uhr zerstört. Es ist davon auszugehen, dass die Lawine zu diesem Zeitpunkt niederging.

Sobald die Schneeverhältnisse es zulassen, werden die Verantwortlichen vor Ort das genaue Ausmass des Schadens erfassen. Erst dann können sie einschätzen, wann die Hütte den Betrieb aufnehmen kann. Die Sektion Bern informiert, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

Weitere Informationen: www.sac-bern.ch

Feedback