Abschied von ­legendären Kletterern Tom Frost und Jeff Lowe verstorben

Gleich zwei grosse Alpinisten sind am 24. August dieses ­Jahres gestorben. Der Amerikaner Tom Frost erlag mit 81 Jahren einem Krebsleiden. Sein Landsmann Jeff Lowe starb zeitgleich mit 67 an einer amyotrophen Lateralsklerose («Die Alpen» 08/2015). Beide waren Meister ihres Fachs und prägend für ihre Zeit. Jeder auf seine Weise: Tom Frost gelang 1961 die Erstbesteigung der Salathé-Wall des mythischen El Capitan im Yosemite-Nationalpark. Jeff Lowe ­wiederum eröffnete 1991 die Metanoïa auf der Nordseite des Eigers nach einer neuntägi­gen Solotour.