Arte Albigna

Die Albigna-Staumauer steht im Zentrum eines einmaligen Kunst- und Kulturfestivals.

Seit 1961 ist der Albignastausee gefüllt. Der Bau der Elektrizitätswerke durch die Stadt Zürich veränderte das Leben im Bergell grundlegend. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft und das soziale Leben, den Alpinismus und die Natur bieten inhaltliche Anknüpfungspunkte der Ausstellung «Arte Albigna».

So namhafte Künstler wie Judith Albert, Bob Gramsma, Reto Rigassi, Pipilotti Rist oder Roman Signer setzen sich mit dem Ort auseinander. Ihre Installationen und Kunstwerke sind auf dem Weg von der Talstation der Bahn bis hin zur Albignahütte SAC zu entdecken. Zudem gibt es den ganzen Sommer hindurch ein spannendes ­Begleitprogramm wie einen Schallmauerspaziergang oder eine Lesung mit Tim Krohn. Ein guter Grund mehr, eine Reise in den äussersten Südosten der Schweiz zu unternehmen.

Infos unter https://arte-albigna.ch

Feedback