Auf den Spuren der Eisbären Ein Dialog zwischen Kunst, Abenteuer und Wissenschaft

Der Freiburger Daniel Rohrbasser liebt die Arktis und engagiert sich leidenschaftlich dafür. Darum geht es auch in seinem neusten Buch, das er in drei Sprachen (Französisch, Deutsch und Englisch) veröffentlicht hat. Im ungewöhnlichen Werk steckt viel Herzblut. 24 namhafte Wissenschaftler und Abenteurerinnen kommen zu Wort. Das Buch bildet einen Teil der Sensibilisierungsarbeit zum Thema Umweltschutz, die der Autor seit 2006 an Schulen, Hochschulen, Universitäten und in Bibliotheken anbietet. Dabei mahnt er: «Die Arktis wird von Tag zu Tag schwächer. Alles verändert sich dort. Es rieselt, tropft, rinnt und zerfällt in rasender Geschwindigkeit, die Zeit läuft ab.» Im Vordergrund seines Werks stehen die Fotos, die mal informativ, mal künstlerisch sind und mal Tiere, mal Landschaften zeigen. Daneben gibt es auch eine Vielzahl von Zeichnungen und Grafiken. Eine gute Gelegenheit, die Arktis und vor allem die Eisbären in ihrer ganzen Grossartigkeit und Verletzlichkeit zu entdecken.

Autor

Daniel Rohrbasser

Quelle

Editions Artaventure.ch, 2019, ISBN 978-2-940422-82-1, Fr. 85.-, zu bestellen bei daniel_rohrbasser@hotmail.com

Feedback