Berge in Bildern

Segantini-Wochen im SAC-Jahres-programm 1999 Das kommende Jahr wird uns vor allem zwei bedeutende Manifestationen bescheren, die den Bezug zwischen den Bergen und der Malerei auf eindrückliche Weise illustrieren. In Martigny wird die Fondation Pierre Gianadda die Ausstellung « Turner et les Alpes » zeigen, im Engadin gedenkt man des 10O. Todestags von Giovanni Segantini.

« Turner et les Alpes » Die Fondation Pierre Gianadda wird im Sommer 1999 eine einmalige Ausstellung zeigen, die im Moment noch in der Tate Gallery in London zu sehen ist. Diese hat die künstlerische Auseinandersetzung des englischen Landschaftsmalers Turner mit den Alpen zum Thema. Besonders reizvoll ist die Tatsache, dass Turner vor allem im Wallis und im Aostatal Gemälde von Bergen und Landschaften schuf, die einen starken lokalen Bezug zum Ausstellungsort Martigny haben. Da die Professionalität des Veranstalters weit über unsere Grenzen hinaus bekannt ist, dürfen wir uns auf eine sehr attraktive Ausstellung gefasst machen.

Giovanni Segantini Kaum ein Maler hat sich mit der Darstellung von Berglandschaften so in Szene setzen können wie Giovanni Segantini, dessen Todestag sich im Jahr 1999 zum 10O. Mal jährt. Die ganz besondere Darstellungsform und die beinahe durchsichtige Feinheit der Farben wird im Sommer im Engadin Thema einer Jubiläumsausstellung sein. Für alle Liebhaber dieses genialen Gebirgsmalers ( und jene, die es werden möchten ) seien die Anlässe im Engadin herzlichst empfohlen.

Der SAC und die Bergmalerei Natürlich will der SAC bei der Ballung solcher bedeutender Veranstaltungen nicht abseits stehen. Ent- sprechend werden im SAC-Jahrespro-gramm 1999 zwei themenbezogene Wochen angeboten:

- Unter Kursnummer 9605 kann man sich für die von Carlo Frigg aus Davos-Dorf vom 25. September bis 2. Oktober 1999 durchgeführte « Wanderwoche Segantini » anmelden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich im Rahmen einer schönen Herbstwanderung mit Leben und Werk des Künstlers auseinanderzusetzen. Dazu gehört auf Wunsch auch ein « Schnuppertag » in der gleichzeitig stattfindenden « Segantini-Malwoche ».

- Die « Segantini-Malwoche » von Heinz Leuzinger findet ebenfalls im

Die Clubleitung und die ALPEN-Redaktion wünschen allen Mitgliedern und ihren Angehörigen frohe Festtage und für 1999 viel Glück und Erfolg!

Oberengadin statt und ist im Jahresprogramm unter der Nummer 9606 zu finden. Dabei wird man sich unter kundiger Leitung intensiv mit der Landschaftsmalerei aus heutiger Sicht beschäftigen können.

Zu beiden Kursen bzw. Wochen gehören natürlich die Teilnahme an den Feierlichkeiten des Segantini-Jahres und Besuche in den Segantini-Museen.

Bernhard Rudolf Banzhaf, Ressortleiter Publikationen/Kultur im Zentralvorstand

Feedback