Beweis erbracht: Der SAC ist mehr als Bergsport Die 150-Jahr-Feier ist vorbei. Ein Blick zurück

Das Jubiläumsjahr des SAC geht zu Ende. Unglaublich, welche Vielfalt an Aktivitäten die Sektionen organisiert haben. Bilder einer Feier.

So, und das war es nun. Die Party ist vorbei, für die meisten jedenfalls. Was bleibt von der 150-Jahr-Feier des SAC? Eine ganze Menge. Tausende Fotos. Geschenke von befreundeten Alpenvereinen. Bücher. Die Erinnerungen an die Anlässe des Zentralverbands und an die mehr als 150 Veranstaltungen der Sektionen. In den Archiven weit über 2000 Zeitungsartikel. Filme am Fernsehen. Impressionen von den Ausstellungen im Alpinen Museum, in der Zentralbibliothek Zürich, in Les Diablerets und in Neuchâtel. Und vom Anlass der Sektion Bern auf dem Bundesplatz.

Oder bleiben nicht eher die vielen, vielen Klettereien, Sternwanderungen und Hüttenfeste hängen? Sicher ist eines: Die Aufzählung ist alles andere als vollständig, kann es gar nicht sein. Aber sie zeigt, was die Mitglieder und Sektionen dieses Clubs alles zustande bringen. Was möglich ist, wenn alle an einem Strick ziehen.

 

Vielfalt ohnegleichen

Bevor das Jubiläumsjahr des SAC zu Ende geht, blicken auch wir noch einmal zurück, zeigen Bilder, die aus der grossen Masse herausstechen. Es sind die Momente, die das SAC-Jubiläum aus unserer Sicht geprägt haben.Natürlich ist das wieder nur ein kleiner Ausschnitt, den wir hier zeigen können, und mancher wird finden, die Auswahl sei nicht gut getroffen. Es gäbe andere Momente, die dieses Jahr besser zeigten. Andere wiederum werden sagen, doch, es ist richtig, genau das war das Jubiläum des Alpenclub.

Auch das zeigt, welch aussergewöhnlicher Verein dieser unser SAC ist. Dass wir nämlich bei aller Verschiedenheit, egal ob Städter oder Bergler, egal ob Hallenkletterin oder Eissäulencrack, egal ob Bergwanderer oder Bergmalerin, unter dem weiten Dach des SAC und in seinen Hütten Platz finden. Wir alle haben letztes Jahr vor allem eines bewiesen: Der SAC ist wirklich mehr als Bergsport.

Feedback