Das Fifad wurde 50 und feierte im grossen Stil

Im August feierte das internationale Bergfilmfestival Diablerets (Fifad) seine 50. Ausgabe. Die 50 gezeigten Filme zogen rekordverdächtige 13 500 Zuschauer an. Erstere waren von Benoît Aymon, dem neuen künstlerischen Leiter, und seinem Team geschickt ausgewählt worden. Der Grand Prix ging an Ours, simplement sauvage des Tierfotografen Vincent Munier für seine filmische Aufforderung zur Versöhnung mit der Natur. Das Festival wurde durch die Anwesenheit von Grössen wie Reinhold Messner, Jean Troillet, Stephan Siegrist und Christophe Profit beehrt. Am Rande der Veranstaltung trafen sich rund 40 JO-Mitglieder an einer vom SAC organisierten Programm.

Feedback