Der Klimawandel, der Mensch und das CO2

Zum Leserbrief Wo bleibt die sachliche, wissenschaftliche Gesamtbetrachtung?, «Die Alpen» 7/2019

Als Tourenleiter Sommer begrüsse ich die Position des SAC-Zentralvorstandes im Hinblick auf den Klimawandel und die Gletscherinitiative. In diesem Zusammenhang verstehe ich nicht, wie jemand – in diesem Beispiel Peter Bucher in der Ausgabe 07/2019 von «Die Alpen» – die Beziehung zwischen den fossilen CO2-Emissionen und dem Temperaturanstieg der Erdatmosphäre seit Beginn des Industriezeitalters anzweifeln kann. Die Fakten sind vorhanden. Sie wurden durch mehrere Messungen vieler Forscher unabhängig voneinander wissenschaftlich belegt. Natürlich ist der CO2-Kreislauf, der von vielen Faktoren beeinflusst wird, komplex. Und deshalb empfehle ich Peter Bucher, folgenden Wikipedia-Eintrag zu lesen: https://en.wikipedia.org/wiki/Carbon_dioxide_in_Earth%27s_atmosphere. Dieser Artikel wird ihm den Überblick geben, den er in seinem Schreiben an die Leser gefordert hat. Es sind vor allem die Auswirkungen der fossilen CO2-Emissionen, die in jüngster Zeit das Bild dominieren.

Feedback