«Die Alpen» sind nicht leer

Ich war bestürzt bei der Lektüre des Leserbriefs von Pius Hässig («Die Alpen» 3/2015) in Bezug auf die Nummer 12/2014. Einige Inserate interessieren mich, andere nicht. Einige Beiträge sind für mich relevant, andere nicht. Aber zu sagen, das Heft sei «leer», ist ebenso falsch wie beleidigend. Das Magazin ist seinen Preis wert, und sei es nur für die ausgezeichneten Fotos von David Bumann.

Statt einfach zu sagen, das Heft sei «leer», wäre es konstruktiver gewesen, zu sagen, was hätte drinstehen sollen, damit es als «voll» zu bezeichnen wäre.

Feedback