Falsch investiertes Geld

Ich bin seit 45 Jahren ein zufriedenes SAC-Mitglied und immer noch aktiv in den Bergen unterwegs. Die ALPEN werden sehr gut gemacht. Die Beiträge und die Tourenvorschläge sind sehr interessant und gut ausgewählt. Weiter so! Was nun aber dieses Jahr mit der SAC-Kunst-ausstellung bei diversen Hütten gemacht wurde, ist für mich grösstenteils unverständlich. Ist das Kunst, wenn zum Beispiel der Fahnenmast der Basòdinohütte eingepackt wird oder wenn einer auf Papier hämmert, das auf einer Felsplatte liegt? Für wie blöd werden die Leute von den meisten der sogenannten modernen Künstler gehalten und vor allem vom hoch gelobten Kurator, der das alles abgesegnet hat. Mir wäre es viel lieber, der SAC würde das in die « Kunst » investierte Geld sinnvoller ausgeben. Zum Beispiel in einem dezidierten Kampf gegen das Heliskiing. Es wäre interessant, in einem zukünftigen Heft der ALPEN mehr davon zu erfahren. a Walo Schmid, Bolligen

Jugend-Infos,Berichte,Aktivitäten

Attività dei giovani

Activités jeunesse

Snowdays 2010 An einem Wochenende die Grundlagen für sicheres und respektvolles Freeriden kennenlernen: Das können junge Skifahrer und Snowboarderinnen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren am Snowdays-Wochenende. Mitbringen sollte man etwas Kondition und einen sicheren Fahr-stil. Geboten wird eine Übernachtung mit Halbpension in einem gemütlichen Berghaus, Betreuung und Ausbildung durch Bergführer und SAC, Testmaterial zur freien Verfügung. Die Camps kosten Fr. 19O.–. Daten: 3O./31. Januar 2010: Schwarzwaldalp ( BE ) 6./7. Februar 2010: Lidernenhütte ( SZ ) 13./14. Februar 2010: Sulzfluh ( GR ) Auskunft über die Camps gibt Andrea Fankhauser, Tel. 031 370 18 30 oder andrea.fankhauser@sac-cas.ch. Weitere Infos und Anmeldung auf www.snowdays.ch.

Respect Nature – Respektiere die Natur ist ein zentrales Anliegen der Snowdays.

Feedback