Fragwürdiges Sponsoring

Es ist stossend, dass sich Axpo um den vom Bundesrat beschlossenen Atomausstieg foutiert und dessen ungeachtet sich für den zeitlich unbegrenzten Weiterbetrieb des Kernkraftwerks Beznau starkmacht. Im Wissen, dass es sich dabei um eines der weltweit ältesten Atomkraftwerke handelt. Nicht nur der atomfreundliche Kurs von Axpo ist politisch umstritten, sondern auch ihr fragwürdiges Engagement im Ausland. Jüngstes Beispiel sind die Millionen­investitionen in das Erdgasprojekt im korrupten Aserbaidschan. Noch fragwürdiger ist, dass Axpo als Sponsorin des SAC auftritt. Es ist an der Zeit, dass sich der SAC von der umstrittenen Sponsorin trennt. Der Imageschaden ist schon so gross genug.

Feedback