Fusshornbiwak ist neu abgeschlossen

Unterhalb des Driestgletschers, östlich der Fusshörner, steht auf 2788 Metern über Meer das Fusshornbiwak. Die kleine Hütte mit zehn Schlafplätzen, die 1996 vom Bergführerverein Blatten-Belalp erbaut wurde, wartet mit einigen Neuerungen auf: Die Wolldecken wurden durch Duvets ersetzt, solarbetriebene Lampen spenden Licht, und im Vorratsschrank gibt es Essen und Getränke zu kaufen. Neu ist die Hütte zudem abgeschlossen. Den Zahlencode für die Schlüsselbox bei der Eingangstüre kann man beim Tourismusbüro (027 921 60 40) oder beim Hüttenchef Peter Schwitter (079 221 05 86) erfragen.