Hörnlihütte verkauft

Die Hörnlihütte, Ausgangspunkt für die Tour aufs Matterhorn, gehört seit diesem Frühling neu der Burgergemeinde Zermatt. Sie hat die Hütte von der SAC-Sektion Monte Rosa für 150 000 Franken übernommen. Bis 2015, dem 150-Jahr-Jubiläum der Erstbesteigung des Matterhorns, soll neben der Hütte auch das 100-jährige Berghaus umgebaut werden. Geplant sind Investitionen in Millionenhöhe, um die beiden Betriebe den heutigen Bedürfnissen der Gäste anzupassen. Die Hörnlihütte soll einem Anbau an das Berghaus weichen.

Hintergrund des Verkaufs war die Feststellung, dass zwei Besitzer für einen Betrieb nicht vorteilhaft sind, wie Fernando Clemenz, Direktor der Bergbetriebe bei der Matterhorn Group, gegenüber lokalen Medien sagte. Beschlossen hatte den Verkauf der Hörnlihütte die Sektion Monte Rosa, das Geld aus dem Erlös soll in die Sanierung der Hütten der Sektion fliessen.

Feedback