Hohes Niveau bei den Jungen

Der Herbst zeigte: Immer mehr Junge bouldern konstant Fb 8B. Das verspricht ein spannender Winter zu werden.

Hohe Wände

Cédric Lachat (32) hat Ende Oktober mit Hosanna (8c, 5 SL) eine neue, anhaltend schwere Linie in der Verdonschlucht (F) erstbegehen können. Sein Kommentar: «Hosanna ist die härteste Mehrseillängenroute in Frankreich geworden und wohl auch eine der härtesten der Welt. Leider ist sie nur 160 Meter lang.» Dafür extrem steil: Der Ausstieg hängt rund 60 Meter über. Eröffnet wurde sie übrigens von Seb Bouin (1. SL) und Patrice Glairon-Rappaz. Im November punktete Lachat in der bekannten andalusischen Höhle Chilam Balam Mandanga total (9a). In Villanueva selber gelang ihm die dritte Begehung von Mangarbo (9a/a+).

Christina Schmid1 (27) punktete im September die Route Trümmelbach (8b+) in Gimmelwald. Sascha Lehmann (18) gelang im August mit Cabane au Canada in Rawyl seine erste 9a. Wenige Tage später kletterte er Van de Panique (8c+) in Salvan, und im Oktober punktete er Hybris (8c+) im Lehn. Kevin Hemund2 schaffte in Moutier mit Humeur Noire eine Erstbegehung, die er im Bereich 8b ansiedelt – oder tendenziell auch höher. Alexander Rohr (22) punktete im Oktober Vive la Crise (8c) in Charmey. Anfang Oktober konnte Chris Frick (48) Goldfinger (8c) klettern. Ausserdem feierte er im September mit der Dverg Trav in Flatanger, Norwegen, seine 300. Route im achten Franzosengrad. Chapeau!

Blöcke

Fred Nicole hat in seinem Lieblingsgebiet ausserhalb der Schweiz, den südafrikanischen Rocklands, erneut eine harte Linie erstbegehen können: Chakijana schätzt er auf Fb 8B/C. Ende September wiederholte er noch Guestlist (Fb 8B), einen Boulder von Nalle Hukkataival. Kevin Heiniger (23) boulderte in Lindenthal Broad­sword und Che Bello to Broadsword (beide Fb 8B).

Dave von Allmen3 (33) hat im Oktober sein monatelanges Projekt im Magic Wood abgehakt: Die direkteste Linie aus der Darkness-Cave heraus taufte er Tigris und schlug als Bewertung Fb 8B/+ vor. Baptiste Ometz (16) konnte ebenfalls im Magic Wood Practice of the Wild (Fb 8B+) klettern. Giuliano Cameroni4 hat am Sustenpass Teen Spirit und Flashback zu Combo Killer (Fb 8B+) kombiniert und Daedalus und Paradise Lost (Fb 8B) wiederholt. In Sobrio wiederholte er zudem Ninja Skills (Fb 8B+).

Im Oktober konnte Nils Favre in Boudry den Boulder Les sabots dHélène (Fb 7C+/8A) erstbegehen und Above the Fog (Fb 8A) erstmals wiederholen. Letzterer war von Manuel Hassler erstbegangen worden.

Alexander Rohr knackte unter anderem im Lindenthal Broadsword (Fb 8B). Er und Benni Blaser (26) schafften zudem Beasties (Fb 8A+). Blaser fügte im Lindenthal noch Merlin et la Bete (Fb 8B) zu seiner Tick­liste und in Blausee Part of the Art (Fb 8A+). Im Oktober reiste er ins spanische Albarracín, wo er unter anderem noch eine Reihe 8A-Boulder schaffte.

Dem Churer Nico Secomandi5(22) gelang in Felsberg die Erstbegehung von The Burning of the Mosquito Sting (Fb 8A+). Daneben wiederholte er in Magic Wood Conan, Rythmo Brutal und Muttertag (alle Fb 8A).

Feedback