In meinem Bergtal. Der Firne Wind

Hinweis: Dieser Artikel ist nur in einer Sprache verfügbar. In der Vergangenheit wurden die Jahresbücher nicht übersetzt.

Der Firne Wind Es geht ein Raunen durch das Tal, das von den Firnen kommt und jedem, der es hören will, zu bestem Leben frommt:

in seinem Herzen es erweckt, was ihm die Stille bringt, und in die Augenfenster legt, was nach der Schönheit ringt.

Glückselig, wer es hören kann, dies Lied der Firnen weit, das uns mit seinem feinsten Ton in seinem Banne hält und uns seit Ewigkeiten her zu Licht und Höhe weist und unser enges Heimattal als Herz der Schöpfung preist.

Feedback