Kanton Bern zahlt mehr für das Alpine Museum

Der Regierungsrat des Kantons Bern erhöht den Betriebsbeitrag für das Alpine Museum. Im kommenden Jahr erhält es 780 000 statt wie bisher 550 000 Franken. Museumsleiter Beat Hächler freut sich sehr über den Entscheid. Er gebe dem Museum die Möglichkeit, seine Neuausrichtung fort­zusetzen und die chronische Unterfinanzierung zu überwinden.

Mit seinem Beschluss folgt der Kanton dem Bund, der bereits ab 2014 seinen Betriebsbeitrag auf eine Million Franken pro Jahr erhöht hat.

Das Alpine Museum der Schweiz wurde 2011/12 umgebaut und inhaltlich neu ausgerichtet. Es realisiert vier bis fünf Sonderausstellungen pro Jahr, veranstaltet Vorträge, Lesungen, Podien, Führungen und Workshops und besitzt eine national bedeutende Sammlung. Es wird heute von Bund, Kanton Bern, Schweizer Alpen-Club und diversen privaten Stiftungen getragen. Das Gesamtbudget 2014 lag bei gut 2,5 Millionen Franken.

Feedback