King Albert (5a+)

Diese leichte Route mit zehn Seillängen haben wir – André Henzen, mein Bruder Yves, mein 93-jähriger Vater Marcel und ich – als kleine Hommage an unsere Würdigung eingerichtet. King Albert ist dem König von Belgien ­(1909–1934), «Roi alpiniste» genannt, und dem King ­Albert Mountain Award gewidmet, den wir 2016 überreicht bekamen (siehe «Die Alpen» 09/2016). Die Route ist gut ausgerüstet, was auf diesem Niveau und bei dieser Länge selten ist. Der Granit ist exzellent, die Reibung auf den Platten sensationell.

Infos zur Route

Eckdaten: 200 m, 10 L, 5a+ (4c+ obl.), Ausrichtung O

Lage/Zustieg: Von der Bushaltestelle Guttannen, Gerstenegg, unter Räterichsbodensee durchs Tal absteigen. Der schlecht sichtbare Weg beginnt unmittelbar am Rand des grossen Parkplatzes. Bei der Kreuzung mit einem anderen Weg nach links aufsteigen, dann rechts weiter auf dem Weg, der dem Fuss der grossen Platte entlang bis zum Routeneinstieg führt (T3, 20 min).

Begehungen: Eingerichtet im Herbst 2016 durch André Henzen, Claude, Marcel und Yves Remy

Material: 15 Express, Doppelseil 50 m

Absicherung: Sehr gut

Abstieg: Zu Fuss über dem breiten Band links, dann auf den Weg bis zur Staumauer und zur Gerstenegg (T4, 30 min). ­Abseilen über die Route oder über die Abseilpiste zwischen Foxie und King Albert (direkter) möglich.

Feedback