Lieber mehr zahlen, als die Zeitschrift noch mehr abzuspecken

Zum Editorial Viel Berg für Fr. 14.50,«Die Alpen» 01/2020

Mit grossem Verständnis und noch mehr Erstaunen habe ich in der letzten Ausgabe das Editorial gelesen. In der Tat ist das eine wahre Meisterleistung, was das Redaktionsteam qualitativ, inhaltlich und stimmungsmässig in jeder Ausgabe «Die Alpen» hinzaubert. Der hohe professionelle Standard und die Qualität drohen zur Selbstverständlichkeit zu werden. Es darf nicht sein, dass wegen eines bis zweier Franken diese grandiose Zeitschrift allenfalls noch mehr abgespeckt werden soll. Meines Erachtens würde es beim absoluten Grossteil der glücklichen «Die Alpen»-Leserschaft auf mehr Verständnis stossen, wenn der Preis für die Zeitschrift bzw. die Mitgliederbeiträge um einen bis zwei Franken erhöht würden.

Die Argumente im erwähnten Artikel waren sehr überzeugend, und mit einem grossen Dankeschön wünsche ich dem Redaktionsteam guten Mut für den betriebswirtschaftlich begründeten und sinnvollen Schritt zu einer entsprechenden Kostenanpassung.