Löcher

Am 11. Dezember, am internationalen Tag der Berge, wird im Alpinen Museum der Schweiz von Löchern die Rede sein. Denn ganz entgegen ihrem massiven Anschein sind die Alpen voll davon. Sie werden von den Kräften der Natur, von Menschenhand oder von Tieren gebildet. In Form einer sogenannten Pecha Kucha, einer Projektion von 20 Bildern innerhalb von 6 Minuten und 40 Sekunden, reden Geologen, Archäologen, Historiker, Wissenschaftler, Strahler, Käser, Klöpplerinnen, Dichter und Hoteliers von Löchern und beleuchten dabei jeweils einen bestimmten Aspekt. Die Aussagen werden in deutscher und französischer Sprache gemacht, aber die Bilder nehmen den grössten Raum ein. Der SAC ist Partner dieser Veranstaltung mit dem Titel Klopfen, Käsen, Klöppeln – von Löchern in den Bergen. Treffpunkt am 11. Dezember um 19.00 Uhr im Alpinen Museum der Schweiz in Bern. Infos unter www.sac-cas.ch/tdb2017

Feedback