Mit wachen Sinnen

Der Artikel von Anne Ithen ( ALPEN 6/09 ) über sich selbst hat mich tief beeindruckt. Eine Frage stellt sich mir: Wer nimmt unsere Bergwelt mit wacheren Sinnen wahr, die in ihrer Beweglichkeit stark eingeschränkte Frau Ithen oder wir gesunden Gipfelstürmer? Ich muss jedenfalls eingestehen, dass ich bis zur Lektüre des Artikels beispielsweise den Waldengelwurz nicht kanntea Simon Bischof, Basel

Feedback