Ovomaltine und Gummischlafsack

Gerade mal sechs Zeilen las man im Chronikteil der Zeitschrift «Die Alpen» über eines der wichtigsten ­alpinistischen Unternehmen des Jahres 1938: die erste Durchsteigung der Eiger-Nordwand. Geschafft hatten diese Vom 21. bzw. 22. bis 24. Juli Anderl Heckmair, Ludwig Vörg, Fritz Kasparek und Heinrich Harrer. Der kargen Randnotiz in der Zeitschrift setzte die ­Wander AG einen Kontrapunkt entgegen: Im Rekla­me­teil fand sich eine seitengrosse Werbung der Firma zu ihrem berühmten ­Produkt Ovomaltine. Das Getränk soll, so zitiert Wander aus einem Bericht der Nazizeitschrift Illustrierter Beobachter, beim ­Biwakieren in der Wand ebenso gute Dienste geleistet haben wie der Gummischlafsack. Immerhin ­haben «Die Alpen» vor 80 Jahren über die Durchsteigung der Eiger-Nordwand berichtet. Von der ebenso epochalen ersten Begehung des Walker­pfeilers an den Grandes ­Jorasses im August 1938 war gar nichts zu lesen. ­Geschweige denn von der ersten Durchsteigung der Nordwand der Courtes am 31. Juli 1938 durch die Schweizer Ch. Cornaz und R. Mathey.