Scheuchzerhorn Bergnamen

Bergnamen

Viele Gipfel der Welt sind nach berühmten Personen benannt, etwa der höchste Berg Alaskas, der Mount McKinley, nach einem US-Präsidenten. In der Schweiz ist diese Benennungsart seltener. Bekannte Beispiele sind die Dufourspitze oder das Agassizhorn. Aber auch die Aargletscher sind flankiert von Bergen wie dem Scheuch­zerhorn und dem Altmann – Reverenzen an die Aufklärer Johann Jakob Scheuchzer und Johann Georg Altmann. Die Namen wurden auf einer Expedition im Jahre 1840 vergeben. Das Studerhorn allerdings soll laut dem SAC-Mitbegründer Gottlieb Samuel Studer schon kurz vorher nach ihm benannt und nachträglich dem Geologen Bernhard Studer gewidmet worden sein. Und das Grunerhorn wurde zwar dem Gletscherforscher Gottlieb Sigmund Gruner gewidmet, später aber offenbar missverstanden, denn 1865 mahnt Edmund von Fellenberg an, den Berg nicht Grünenhorn zu nennen.

Feedback