Thomas Ulrich quert Grönland mit Kite

Der Abenteurer Thomas Ulrich hat diesen Herbst eine Grönlandexpedition der besonderen Art realisiert: «by fair means». Zusammen mit den deutschen Kletterern Stefan Glowacz und Philipp Hans sowie einem dreiköpfigen Segelteam war er drei Monate unterwegs. Von Deutschland nach Grönland und wieder zurück ging es mit dem Elektroauto und dem Segelboot. Die 1000 Kilometer lange Grönlandquerung von West nach Ost meisterten sie zu dritt zu Fuss, mit Ski und Kites in rund 40 Tagen. Auf die geplante Erstbegehung an einer der Felswände an Grönlands Ostküste mussten sie wegen schlechter Bedingungen verzichten.