Umbau der Alp Sprella | Schweizer Alpen-Club SAC

Umbau der Alp Sprella

Zum Artikel Widerstand gegen neue SAC-Hütte, «Die Alpen» 09/2021

Warum ist es so verwerflich, dass Personen sich gegen eine neue SAC-Hütte im Val Mora wehren? Anscheinend war das ganze Projekt von Anfang an überdimensioniert! Das Projekt musste im Vorfeld mehrfach überarbeitet und redimensioniert werden. Was aufhorchen lässt.

Der SAC mit seinen Mitgliedern wünscht sich abgelegene, unberührte Natur. Warum kann der SAC nicht dieses eine Tal in den Bergen, das Val Mora, sein lassen? Unter dem Motto «Der SAC nutzt die 153 bestehenden Hütten, pflegt diese und gestaltet den Unterhalt naturnah» könnte der SAC ein Zeichen der Zurückhaltung setzen. Und die Übernutzung der Alpen nicht nur anprangern, sondern ihr entgegensteuern und sich einsetzen, den Status quo zu halten oder gar etwas abzubauen.

Im Artikel Unermüdliche Maultierdamen in derselben Ausgabe der Zeitschrift «Die Alpen» wird aufgezeigt, dass es auch naturnaher gehen kann. Komfort in den Hütten hin oder her, Zurückhaltung könnte ein SAC-Programm werden. Der SAC und seine Mitglieder müssen umdenken und der Natur mehr Platz zugestehen. CO2-Zertifikate sind nur ein Ablasshandel der Moderne!

Feedback