Verein will Schürli retten

Kleine Holzscheunen dienten in der Landwirtschaft früher als Weideställe oder Heuschober. Heute werden viele nicht mehr gebraucht und zerfallen. Das will
der Verein «Schür.li» verhindern. Mithilfe von
Freiwilligen erstellt er einen Kataster. Darin sind rund 1200 der schätzungsweise 100 000 Schürli schweizweit schon registriert. Jeder kann auf www.schür.li selbst entdeckte Exemplare erfassen.