Verzicht auf Fleisch und Milch ist der effektivere Klimaschutz

Zum Artikel «Wir hoffen auf eine breite Diskussion über den Klimawandel»,«Die Alpen» 05/2019

Ich begrüsse die Unterstützung der Gletscherinitiative durch den SAC. Genauso freut es mich, dass nun schon seit geraumer Zeit immer wieder der Klimawandel und unser Zutun durch den Bergsport angesprochen wird. Gerne möchte ich noch Folgendes ergänzen: Wenn wir darüber sprechen, mit dem öV statt mit dem Auto anzureisen, ist das ein sehr guter Ansatz. Wenn wir dann auf den Hütten zusammensitzen, fällt mir allerdings ein Aspekt auf, der noch nicht thematisiert wurde. Und dies ist, auch wenn vielleicht schwer verdaulich, unser Fleischkonsum. Nachweislich ist klar, dass eine Reduzierung des Fleisch- und Milchkonsums den CO2-Ausstoss deutlicher herunterfährt als der Verzicht auf das Auto. Eine überwiegend pflanzenbasierte Ernährung führt also ebenfalls und sogar effektiver zu einem aktiven Klimaschutz. Statt uns also beim nächsten Mal auf der Hütte mit einem Cervelat über den Gletscherschwund hinwegzutrösten, versuchen wir es vielleicht mal mit Rösti nature?

Feedback