Was nützen uns Arbeitsplätze, wenn der Planet zugrunde geht?

Zum Artikel Darf man noch Bergtouren im Ausland machen?, «Die Alpen» 06/2019

Obwohl ich selbst in den letzten 15 Jahren auch weltweit Trekkings mitgemacht habe, kann ich doch einzelne Aussagen von Kari Kobler nicht nachvollziehen.Typisch schweizerisch ist, alles und jedes mit dem Verlust von Arbeitsplätzen zu begründen (diesmal im Ausland). Sogar die Waffenproduktion und den Export der Waffen in alle Welt, die Produktion von Pestiziden, Kunstdünger usw. Davon müssen wir endlich wegkommen! Was nützen uns Arbeitsplätze, wenn der Planet zugrunde geht?! Dann die glorreiche Überlegung, dass wir trotz der immer grösseren Produktion von Waffen in Europa seit 70 Jahren keinen Krieg mehr hätten, was Herr Kobler auf das Reisen zurückführt. Das hat damit nichts zu tun. Wir haben in Europa keinen Krieg, weil wir die Kriegsgüter in andere Länder exportieren – und dort herrschen immer mehr Konflikte!

Feedback