WGMS Glacier

Noch gehören Gletscher zum Landschaftsbild der Alpen. Wie lange das so bleiben wird, ist angesichts des dramatischen Abschmelzens unsicher. Mit einer App will der World Glacier Monitoring Service (WGMS) der Universität Zürich das Bewusstsein für die Entwicklung stärken. Die «WGMS Glacier App» zeigt Gletscher in der Nähe des Users an. Sie enthält Informationen darüber, ob ein Gletscher in den letzten Jahrzehnten Eis gewonnen oder verloren hat und wie sich seine Länge geändert hat. Ersichtlich wird auch, wie gut der Zustand der Gletscher dokumentiert ist. «Wir möchten die Sichtbarkeit von Hunderten von Gletscherbeobachtern auf der ganzen Welt steigern», sagt Projektleiter Nico Mölg, «sie dokumentieren, welche Auswirkungen die Klimaveränderung auf die Gletscher hat.» In der «wgms Glacier App» (Android/iOS) sind über 3700 Gletscher aus der ganzen Welt beschrieben und bebildert.

Feedback