Zugang zum Teide (Teneriffa)

Ergänzung zum Leserbrief von Christian von Roten, ALPEN 6/97 Wir haben während unserer Ferien auf Teneriffa im Juli 1998 wie schon vor mehr als zehn Jahren eine Wanderung auf den Pico del Teide ( 3718 m ) unternommen. Dank des obenerwähnten Leserbriefs wussten wir, dass die Gipfelzone heute gesperrt ist bzw. nur noch mit einer speziellen Genehmigung bestiegen werden kann. Da wir das Büro in Santa Cruz, wo diese Bewilligung gegen persönliche Vorsprache und Abgabe einer Kopie des Reisepasses kostenlos erhältlich ist, erst nach längerem Herumfragen und Suchen gefunden haben, vermitteln wir hier die aktuelle Adresse:

Organismo Autonomo « Parques Nacionales », Parque Nacional del Teide, Emilio Calzadialla 5 ( 4. Stock ), 38080 Santa Cruz de Tenerife Das Büro ist von Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

Seit der Sperrung des Teide-Gip-fels für den Massentourismus - die Bahn beförderte die Touristen bis auf ca. 3600 m hinauf - herrscht in der Gipfelzone angenehme Ruhe und Stille. Für Bergwanderer lohnt es sich, die Genehmigung einzuholen.

Beatrice Nagelisen, Ebikon ( LU ) Kletterführer Churfirsten - M vierkette - Fläscherberg Thomas Walt

*l' » t *l

Ausgabe 1995, deutsch, 304 Seiten, 8 Farbbilder, zahlreiche Topos, Skizzen und Fotos Art.. " " .Nr. 148-6 SAC-Mitgliederpreis Fr. 35.. " " .Ladenpreis Fr. 45. Bestellungen an:

SAC-Buchauslieferung Postfach 134, 7004 Chur Tel. 081 258 33 35

»port- und /ettkampf klettern

Arrampicata libera di competizione

Escalade libre/ lompétition

Feedback