100 Jahre Gornergrat-Bahn

Das Ende des letzten Jahrhunderts stand ganz im Zeichen von tollkühnen Bahnprojekten verschiedenster Art. So bestand u.a. der Plan, eine Zahnradbahn auf den Gipfel der Jungfrau oder auf das Matterhorn zu bauen. Realisiert wurde schliesslich die Bahn auf den Gornergrat ( 3100 m ü. M. ).

Die Gornergrat-Bahn gehört neben der Jungfrau- und der Pilatus-Bahn bestimmt zu den wichtigsten und attraktivsten Zahnradbahnen in der Schweiz; vergleichbar mit der Cha-monix-Montenvers-Bahn in Frankreich. Ihre bewegte Geschichte begann 1896 mit dem Bau und erlebte einen ersten Höhepunkt mit der Eröffnung am 2O. August 1898. In nur zweieinhalb Jahren war die Bahn fertiggestellt worden, die dann als erste elektrische Zahnradbahn der Schweiz ihren Betrieb aufnahm. Schon sieben Jahre früher war die Bahn Visp-Zer-matt eröffnet worden.

Bahnbau in hochalpiner Umgebung Die schwierigste Bauetappe war die Strecke Zermatt-Riffelalp mit mehreren Tunnels, Brücken und Stützmauern. Erschwerend erwies sich auch die Tatsache, dass aufgrund der hochalpinen Verhältnisse im mittleren und oberen Abschnitt nur in den kurzen Sommermonaten gebaut werden konnte.

Wegen des schlechten Wetters waren Ende 1896 für die Findelen-bachbrücke ( 50 m hoch und 90 m lang ) erst die Fundamente und der untere Pfeiler auf 15 m Höhe aufgemauert. Daher entschloss man sich, trotz der winterlichen Verhältnisse die Bahnarbeiten im unteren Teil fortzusetzen. Um die Bahn rechtzeitig fertigzustellen, wurde schliesslich anstelle der gemauerten Rundbogen eine Eisenkonstruktion auf die Pfeiler der Findelenbachbrücke gelegt. Nach dem Bau des heutigen Hotels Gorner- grat Kulm wurde die Bahn 1909 noch um rund 70 Höhenmeter verlängert.

Bahn und Tourismus Die Geschichte der Gornergrat-Bahn ist eng mit der touristischen Entwicklung von Zermatt verknüpft. Anfänglich führte die Bahn nur im Sommer Touristen auf den Gornergrat. Ende 1927 fuhr die Bahn erstmals versuchsweise im Winter, zunächst nur bis Riffelalp. 1950 gab es zum ersten Mal mehr Passagiere im Winter als im Sommer. Im Rekordjahr 1993 wurden 3 745 142 Personen befördert.

BeatP. Truffer1, Adliswil/Zermatt 1 Von Beat P. Truffer ist ein Bilderheft über den Gornergrat erschienen ( 32 Seiten, Fr. 9.90, Aroleit-Verlag, Haus Saphir, 3920 Zermatt ).

Besonders eindrucksvoll ist die Sicht vom Gornergrat auf den Monte Rosa ( 4634 m ).

Die hochdipin gelegene Station Gornergrat ( 3089 m ) Jubiläumsangebote der Gorner-grat-Monte-Rosa-Bahnen1. Juni bis 3O. September 1998: ab allen Bahnhöfen der Schweiz 20% Rabatt plus ein Drink auf dem Gornergrat ( mit Halbtax-Abo: Va Preis1. bis 31. Oktober 1998: Zer-matt-Gornergrat retour zum Preis einer Bergfahrt ( Fr. 37., Halbtax-Abo: V2 PreisFür Schulreisen: 50% Rabatt Alpine Geschichte, Kultur, Erzählungen a.

Feedback