500-seitige Chronik über das einzigartige Färmeltal

Zum Tourentipp Im Banne eines verzauberten Riesen, «Die Alpen» 06/2020

In der letzten Ausgabe wurde ein interessanter Tourentipp mit dem Untertitel Eine einsame Wanderung hoch über dem Färmeltal von Bernd Jung publiziert. Das Färmeltal liegt in meiner Heimat- und Wohngemeinde St. Stephan im Obersimmental, Berner Oberland, und ist mir seit Kindheit bestens bekannt. Meine Eltern waren einfache Bergbauern, und wir bewirtschafteten unter anderem auch zwei Wildheuparzellen im Färmeltal.

Im Jahr 2017 habe ich auf vielseitigen Wunsch der Bevölkerung des Färmeltals zusammen mit den Mitautoren Peter Bratschi und Elisabeth Bergmann nach langjährigen Vorarbeiten ein 500-seitiges Buch über das Färmeltal und sein angrenzendes Gebiet veröffentlicht. Im Färmeltal ist kein Roman, sondern eine reichlich illustrierte Chronik. Volksnah ist darin das Leben und Wirken der hauptsächlich in der Landwirtschaft tätigen Talbevölkerung beschrieben. Den alten Familien- und Flurnamen sowie den Satzungen der Bäuerten und dem 300-jährigen Schulwesen kommt eine grosse Bedeutung zu. Die Beziehung zur Natur und zu den Bergen und zu den damit verbundenen Naturgefahren wie Lawinenniedergängen bis ins bewohnte Gebiet wird ausführlich dokumentiert. Auch dem Alpinismus in dieser wunderbaren Bergwelt ist ein Abschnitt gewidmet. Dem Bergsteiger und Wanderer dient das Kapitel Die Siedlungen, ein kleiner Führer durch das Tal als Wanderführer. Beide Kapitel zusammen haben einen Umfang von rund 100 Seiten und sind mit vielen Fotos und einer Flurnamenkarte sehr wertvoll. Über 100 Talleute und Bewohner im einzigartigen Färmeltal haben mit alten Dokumenten, neuzeitlichen Informationen und unzähligen Fotos zum Gelingen dieses Werks beigetragen.

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder beim Mitautor Manfred Lempen, Lenkstrasse 116, 3773 Matten, manfred.lempen@bluewin.ch.

Feedback