75 Jahre ­Berghilfe

Es war mitten im Zweiten Weltkrieg: 1943 sammelten Schweizer Hilfswerke erstmals unter dem Motto «Berghilfe» für die Not leidende Bergbevölkerung. Zehn Jahre später konstituierte sich die Schweizer Berghilfe als Verein und wurde als gemeinnützige Organisation zertifiziert. Heute fördert sie Projekte und Initiativen im Berggebiet nach dem Grundsatz «Hilfe zur Selbsthilfe». Sie sollen die Wirtschaft im Schweizer Berggebiet stärken und die Lebensbedingungen verbessern. Seit
ihrer Gründung hat die Organisation über 25 000 Projekte mit rund 700 Millionen Franken unterstützt. Das Spektrum reicht vom Stallbau über Kitas, Dorfläden, ­Fräsmaschinen und Solaranlangen bis hin zu Defibrillatoren.

Die Berghilfe feiert ihr Jubiläum unter ­anderem mit der «Berghilfe-Trophy»: Wer mindestens 3 von 44 Projekten besucht, kann an einer Preisverlosung teilnehmen. Infos: www.trophy.berghilfe.ch