Alles nur Schein?

Anfang Winter flatterte ein aufwendig gestalteter Faltprospekt zusammen mit dem SAC-Monatsbulletin ins Haus. Schutz des Wildes, Rücksicht nehmen im Wald etc. etc. Im gleichen Heft waren mehrere Neuvorstellungen von SAC- Ski- und Schneeschuhtourenführern und obendrein seitenweise Bildberichte mit Ski, mit Schneeschuhen. Der SAC gibt sich als umweltbewusster Verein und lockt mit aller Kraft noch mehr Leute in die Berge. Er baut für viel Geld seine Hütten in gewinnbringende Herbergsbetriebe aus und versorgt diese Infrastruktur regelmässig mit Helikopterflügen. Der Fluglärm von Heliskiing ist natürlich etwas anderes und muss bekämpft werden. Mit Eisblöcken? Die Anreise zu Bergtouren mit öV ist für jeden guten SACler Pflicht, schliesslich fährt man ja jährlich einige Zehntausend Kilometer Arbeitsweg mit dem eigenen Auto. Gegen neue Wasserkraftwerke wird protestiert, AKW sind sowieso verpönt, am besten schreibt man möglichst viele E-Mails dagegen, natürlich aus seinem überheizten, klimatisierten Büro. Jede neue Natelrichtstrahlanlage ist zusätzlicher, gefährlicher Elektrosmog. Selbstverständlich sollte man aber aus jedem hintersten Loch im Bedarfsfall die Rega alarmieren können … Wann endlich sehen wir ein: Es gibt ihn nicht, den Naturschützer! Wir alle sind nichts anderes als Naturnutzer!

Feedback