Alpiner Büchermarkt

Munter Werner 3ϫ3 Lawinen. Risikomanagement im Wintersport

Verlag Pohl & Schellhammer, Garmisch-Partenkirchen 2002, ISBN 3-00-002060-8. Fr. 49.–, für SAC-Mitglieder Fr. 44.–

Nach fünf Jahren liegt nun eine überarbeitete, anwenderfreundlichere Ausgabe von Werner Munters Standardwerk « 3ϫ3 Lawinen » vor. Das fundierte Lawi-nenhandbuch für alle Wintersportler gibt nicht nur dem Profi unentbehrliche Entscheidungshilfen, sondern bewahrt den Anfänger vor groben Planungsfeh-lern. « 3ϫ3 Lawinen » ist Ausbildungsgrundlage der alpinausbildenden Verbände in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und Südtirol.

Engler Martin Die weisse Gefahr: Schnee und Lawinen

Verlag Martin Engler, D-Sulzberg 2001. Fr. 64.–

Die von Martin Engler entwickelte « SnowCard » wird vom Deutschen Alpenverein DAV als « einfaches und zugleich flexibles Instrument der Gefahrenbeur-teilung und Entscheidungsfindung » empfohlen. Die weisse Gefahr bietet als Buch zu dieser « SnowCard » eine Fülle von Erfahrungen und Fakten.

Engesser Friedli, Kurz Hanspeter ( Hrsg. ) Die Rega – Destination Patient

Stämpfli Verlag AG, Bern 2002, ISBN 3-7272-1302-5. Fr. 78.–

Zu ihrem 50-Jahr-Jubiläum hat die Rega ihr Wirken mit einem Bildband dokumentiert. Aufgebaut wurde das Werk unter dem Motto « ein Tag bei der Rega ». Dazu wurden rund 30 Rettungsaktionen ausgewählt und in einer Zeitspanne von 24 Stunden dokumentiert. Majcen Rolf

Sieg in den Bergen. Abenteuer– Wettkampf–Skibergsteigen

Edition Gutenberg, 2002, ISBN 3-900323-56-9. Fr. 36.60

Als « best knowledge of Ski Mountaineering in Austria and the German speaking countries » hat die ISCM-Kommission der UIAA Rolf Majcens Buch zum Skialpinismus – oder eben « Skibergsteigen », wie der Autor als Österreicher diesen Sport benennt – bewertet. Der aktive Skialpinist Rolf Majcen erzählt von seinen Erlebnissen bei nationalen und berühmten internationalen Wettkämpfen wie bei der Pierra Menta oder der « Patrouille des glaciers ». Unter den Begegnungen mit den Grossen im Skialpinismus kommt auch Europameisterin Sandra Zimmerli zum Zug.

Friedli Heinz Luft holen

Eigenverlag Friedli, Bern 2002. 1

Fr. 28.– zuzgl. Versand

Da muss einer nach 20 Jahren seinen Posten bei der Swisscom selber aufheben. In dieser schwierigen Lebensphase entschliesst sich SACler Heinz Friedli, einen Sommer lang als Hüttenwartsgehilfe auf einer SAC-Hütte zu verbringen – und verarbeitet diese Zäsur in seinem Leben u.a. auch schriftlich.

Odermatt Jean Berge erleben

Scalo Verlag AG Zürich; ISBN 93 II41-70-5. Fr. 88.–

Dieses Buch ist ganz der Gotthardregion gewidmet, die der Schweizer Fotograf mehr als zehn Jahre lang mit seiner Kamera beobachtet hat. Viele seiner Farbbild-serien hat er über Wochen hinweg mit einer automatischen Kamera geschaffen, die er an verschiedenen Orten aufgestellt hat. Man entdeckt, wie eine Landschaft sich je nach Witterungsverhältnissen, Tages- oder Jahreszeit verändert und ein völlig anderes Gesicht annimmt. Ein Thema und seine Variationen.

Laurent Georges

Die letzten Nomaden der Alpen

Rotten-Verlag AG, Visp 2002; ISBN 3-907624-40-8. Fr. 59.–

Die letzten Nomaden der Alpen sind die Gämsen und Steinböcke, die der Foto-

1 Heinz Friedli, Luternauweg 15, 3006 Bern, Tel. 031 352 46 46

graf beinahe vier Jahre lang auf den entlegensten Bergkämmen der Alpen aufgespürt hat. Ein schöner Bildband mit beeindruckenden Aufnahmen von diesen, aber auch anderen Tieren. a

Feedback