«Anthamatten as sec­ond guide» Historischer Moment

Die Geschichte des Alpinismus muss immer wieder neu geschrieben werden. Jüngstes Beispiel: die erste Begehung des Teufelsgrats am Täschhorn (4491 m) am 16. Juli 1887 durch Mary and Albert Frederick Mummery mit dem berühmten Saaser Bergführer Alexander Burgener und einem «Andenmatten» als zweitem Führer, wie Mary Mummery in ihrem Bericht vermerkt. Wer sich hinter dem Namen versteckt, blieb ein Rätsel. Nun ist es gelöst. Stefan Berchtold von Stalden stiess im Führerbuch von Aloys Anthamatten auf den entscheidenden Eintrag von A. F. Mummery. Berchtolds Ehefrau ist eine Urenkelin von Aloys Anthamatten (1864–1943), ihre Grossmutter war dessen älteste Tochter. Aus Saas-Balen gebürtig, war Anthamatten ein grosser, allerdings wenig bekannter Führer; so nahm er beispielsweise 1885 an der Erstbesteigung der Aiguille Blanche de Peuterey (4112 m) teil. «Litinam», wie man ihn nannte, konnte auch gut Mundharmonika spielen. Mary Mummery: «Er hatte sogar ein eigenartiges und wunderbares Musikinstrument dabei, dem er mit viel anstrengendem Blasen beschwingte Tanzmusik und andere ­Melodien entlockte.»

Feedback