«Atmet auch einmal Lucendro-Luft ein!»

An Pfingsten 1947 weihten ein Dutzend JO-Mitglieder der SAC-Sektion Baselland die Lucendro-Hütte offiziell ein. Die Eidgenossenschaft hatte die aus Stein erbaute Armeeunterkunftshütte der Sektion überlassen. Die JOler trugen am 24. Mai zwei Ster Holz «zur flott eingerichteten Hütte» hinauf, hielt der Berichterstatter fest und forderte seine Clubkollegen auf: «Atmet auch einmal Lucendro-Luft ein!» Genau das machten sieben Mitglieder der 1937 gegründeten Sektion Baselland des Schweizerischen Frauen-Alpen-Clubs (SFAC) mit zwei Frauen aus Amsterdam: Sie übernachteten am 23./24. August 1947 in der Lucendro-Hütte, um den Pizzo Lucendro zu besteigen. Die Hütte, die im SAC-Clubhüttenverzeichnis von 1952 nicht enthalten ist, wurde 1957 aufgrund schlechten baulichen Zustands an das Militärdepartement in Andermatt zurückgegeben. Im Museum.BL in Liestal ist vom 5. Juni bis 17. Oktober 2021 die Ausstellung Bergliebe. 100 Jahre SAC Baselland zu sehen. Zum Jubiläum erscheint eine Schrift, in der die Lucendrohütte auch ihren Platz gefunden hat.

Feedback