Auch auf Skitour gilt: Vorsicht in Gleisnähe!

Die Rhätische Bahn (RhB) warnt davor, auf Skitouren und Schneeschuhwanderungen im Gelände die Gleise zu ­überqueren oder ihnen zu folgen. Je nach Wind und Wetter ist es nämlich nahezu unmöglich, einen herannahenden Zug zu sehen oder zu hören. Auch tagsüber werden immer wieder Schneeräumungen durchgeführt, dabei kann man von der Schneefräse erfasst oder von weggeschleuder­ten Schneemassen und Eisklumpen schwer verletzt werden. Da diese Räumungen nicht im Fahrplan verzeichnet sind, hilft es wenig, die Gleise in vermeintlich sicheren Zeitfenstern zu überqueren. Ebenfalls ein No-Go sind die Lawinengalerien der Bahn. Neben den Gleisen sei nicht ­genug Platz, um während einer Zugdurchfahrt auf der Seite stehen zu können, teilt die RhB mit.

Feedback