Auf dem Julier bleibt die Zeit stehen | Schweizer Alpen-Club SAC

Auf dem Julier bleibt die Zeit stehen

Das Münchner Künstlerduo GAEG hat sich einem Schweizer Bergprojekt verschrieben: Mitte August 2021 werden Thomas Huber und Wolfgang Aichner eine scheinbar schwebende Uhr im berühmten Felsentor der Fuorcla digl Leget (2709 m) installieren. Das Kunstobjekt auf dem Julierpass heisst Und Endlich.Das Besondere am Uhrwerk ist, dass es sich den Besucherinnen und Besuchern anpasst. Nähert sich eine Person, wird ihre Position mittels Sensoren, Minicomputer und Webcam an die Uhr übermittelt, worauf sich die Uhrzeiger verlangsamen, bis sie schliesslich ganz stehen bleiben. Von der Julierstrasse aus ist der Ort auch für Spaziergängerinnen und Spaziergänger gut zu erreichen. Für den 14. August werden Freiwillige gesucht, die helfen, Einzelteile der Uhr hinaufzutragen (Fussmarsch: drei Stunden). Mehr auf www.gaeg.net.

Feedback