Bus alpin hat Erfolg in der Romandie

Die neue Website des Vereins Bus alpin ist seit Mitte Dezember online. Sie ist für alle Endgeräte tauglich und verfügt über integrierte SBB-Fahrpläne und einen News-Feed. Bus alpin und seine Partner haben im letzten Sommer 131 919 Fahrgäste in 17 Schweizer Bergregionen befördert. Der Verein unterstützt Regionen mit öffentlichen Verkehrsangeboten, die keine öffentliche Unterstützung erhalten. Drei der sechs Regionen, die Bus alpin auch im Winter bedient, befinden sich in der Westschweiz. Die Strecken im Naturpark Jura vaudois über den Col du Marchairuz und den Col du Mollendruz beispielsweise haben bisher hauptsächlich Anliegergemeinden und andere regionale Akteure finanziert. Letzten Winter wurde das bestehende Sommerangebot auf die Wintersaison ausgedehnt. Aufgrund der grossen Nachfrage hat der Kanton Waadt beschlossen, die Strecken nun zu finanzieren. Zudem wird das Angebot weiter ausgebaut: Beide Linien werden das ganze Jahr über an den Wochen-enden betrieben. Auch im Regionalpark Chasseral und im Val-de-Charmey gibt es Bus-alpin-Angebote im Winter: Bis 29. März 2020 bedient der «Snowbus» die Wintersportorte Bugnenets/Savagnières, und im Val-de-Charmey können bis 15. März 2020 primär Schneeschuhläuferinnen und Winterwanderer vom Angebot profitieren. Alle Infos unter: www.busalpin.ch

Feedback