Caprez wiederholt schwere Alpinrouten

Nina Caprez ist wieder in Topform: Sie hat im August Schatila (7c, 8 SL, 240 m) im Rätikon geflasht und die legendäre Route New Age (8a+, 5 SL, 130 m) von Beat Kammerlander ebendort binnen eines Tages gemeistert. Vorher hatte sie mit La vida es silbar (7c+, 900 m) am Eiger ebenfalls eine grosse Alpinroute klettern und im Juli in Chamonix am Grand Capucin die Voie Petit (8b, 14 SL, 450 m) punkten können. Roger Schäli und Nina Caprez haben Anfang September gemeinsam mit dem Belgier Sean Villanueva eine Route an der Eiger-Nordwand eröffnet: Merci la vie. Bei Redaktionsschluss hatten sie ihr noch keine Bewertung gegeben.

Feedback