Cervinio-Filmfestival 2003. Erfolg für Schweizer Alpinfilmer

Erfolg für Schweizer

Alpinfilmer

Am 6. Cervino International Film Festi- val von Breuil-Cervinia/Valtournenche 2003 wurde der Film « Sie wollen ihn nicht verstehen... Non la vogliono capi- re... Cerro Torre » von Christoph Fruti- ger, Christine Kopp und Thomas Ulrich mit dem vom italienischen Alpenclub CAI verliehenen Spezialpreis der Jury für den besten Alpinismusfilm ausgezeich- net. Christine Kopp und Thomas Ulrich sind regelmässige Mitarbeiter der ALPEN.

In diesem Film, einer Hommage an Patagonien und ans Bergsteigen, wird einem Tagebuch ähnlich erzählt, wie die vier Schweizer Alpinisten David Fasel, Michal Pitelka, Stephan Siegrist und Thomas Ulrich versuchen, die so ge- nannte « Maestri-Egger»-Route am Cerro Torre zu wiederholen – jene Route, die seit der Erstbesteigung nicht wieder be- gangen werden konnte. Auch die Schweizer reüssieren nicht, treffen aber auf Casimiro Ferrari, einen andern le- gendären Cerro-Torre-Bergsteiger. a M a r g r i t S i e b e r 1 Vgl. ALPEN 12/2002 Ein Teil der Fotoausstellung « Cristallina » befasst sich auch mit der Rolle dieses Gebiets im Zweiten Weltkrieg.

Foto: zvg L a n d o l t E l i a s

Feedback