Chrüzlipass und Val Strem bleiben gesperrt

Der Wanderweg über den Chrüzlipass bleibt in diesem Sommer geschlossen. Ein Felssturz hatte am 14. März einen grossen Teil des Val Strem verschüttet. Da weitere Nachstürze zu erwarten seien, herrsche im Val Strem bis auf Weiteres akute Gefahr, so die Gemeinde Tujetsch. Die Sperrzone dürfe nur mit Bewilligung und unter Aufsicht der Gemeinde betreten werden. Beim Bergsturz hatten sich rund 200 000 m3 Fels aus der Westflanke des Cuolm da Vin gelöst. Weitere 50 000 m3 könnten folgen. Der Bergsturz verschüttete das Tal auf einer Länge von rund einem Kilometer.

Feedback