«Das Erbe der Bergler». Erich Langjahr filmte die letzten Wildheuer im Muotatal

Jahr für Jahr ernteten einst die Bauern das Gras in den sonnigen Abstürzen des Firsts, der das Dorf Muotathal im gleichnamigen Tal gegen Norden abschirmt. Ein paar Muotataler Wildheuer tun dies immer noch, nicht aus ökonomischer Notwendigkeit, sondern aus Liebe zum Handwerk und zur Tradition. Jedes Jahr am 1. August steigen sie hinauf in die Planggen des Hinteren Heubrig, ausgerüstet mit Sensen, Rechen und Griff-Holzschuhen, um die Wildheuernte einzubringen wie schon ihre Väter. « Wildheuen ist ein Stück Identität », sagt Erich Langjahr, der beim Filmen jeweils angeseilt war, « wenn es so weit ist, packt es die Wildheuer wie ein Virus. » Doch dieses Virus weiterzugeben, gelingt nur noch wenigen. « Es kam nur ein Bub mit, der zuschaute, wie es die Väter noch machen », ergänzt Langjahr.

Der Dokumentarfilmer hat die Wildheuer mit der Kamera liebevoll und nah begleitet. Zuerst im Tal unten, wo die Holzpantinen mit den Steigeisen von Hand fabriziert werden. Dann beim Aufstieg zu den stotzigen Matten, beim Mähen, Zusammenrechen und Hinabseilen der Heubündel. Schliesslich zeigt Langjahr, wie das Wildheu mit dem Schlitten im Winter geholt wird. Zum Ausklang treffen sich die Männer an einem Länd-lerabend im Restaurant Sonne in Muota- 1 « Das Erbe der Bergler » läuft seit dem 19. Oktober 2006 in den Städten Zürich, Bern, Basel, Luzern, St. Gallen, Zug und an weiteren Orten. Weitere Infos auf www.langjahr-film.ch.

thal. Am andern Morgen bindet sich einer der Wildheuer die Inlineskateschuhe an und rollt davon. Der chronologische Filmaufbau und die ruhige Kameraführung lassen viel Zeit zum Beobachten. Wer meint, Wildheuen sei bloss Mähen in etwas steilerem Gelände, wird hier eines Besseren be-lehrt. a Daniel Anker, Bern Filmbilder aus « Das Erbe der Ber gler » Erich Gwerder balanciert mit einem Heubündel die Leiter hoch.

Alois Langenegger beim Mähen an den steilen Hängen am Hinter Heubrig Wildheuer an der Arbeit am Hinter Heubrig Die Bilder stammen alle aus Erich Langjahrs Film « Das Erbe der Bergler ».

Feedback