Der Gebirgsboden Boden des Jahres 2018

Der Gebirgsboden ist vielgestaltig. Je nach Standort sieht er ganz anders aus und verändert sich mit dem Alter stark. So haben etwa junge Böden im Gletschervorfeld bloss eine dünne Humusschicht. Durch Verwitterung, Säuren, Mikroorganismen, Pflanzen und Tiere wird der Boden mächtiger. Je nach Klima, Relief und Ausgangsgestein geht das mehr oder weniger schnell und führt zu sehr unterschiedlichen Resultaten. Auf kleinem Raum entsteht so eine grosse Vielfalt an Lebensräumen für eine breit gefächerte Flora und Fauna. Die Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz (BGS) hat den Gebirgsboden zum Boden des Jahres 2018 ernannt. Sie hat einen Flyer und ein Poster publiziert, worauf seine Eigenschaften in Wort und Bild beschrieben sind.

Autor

Bodenkundliche Gesellschaft der Schweiz

Quelle

Poster, Flyer und Postkarten, gratis, Download: www.boden-des-jahres.ch, Bestellen: office@soil.ch, 058 934 53 55