Die Schweiz macht mobil. Grossprojekt für den Langsamverkehr

Wer in diesem Sommer die Schweiz nur mit eigener Muskelkraft und dem öffentlichen Verkehr entdecken möchte, der kann sich beispielsweise mithilfe der Website www.schweizmobil.ch folgende Tour zusammenstellen: Mit dem Zug reist man via Landquart nach Grüsch, nimmt den Prättigauer Höhenweg unter die Füsse, übernachtet in der Carschinahütte und wandert via St. Antönien weiter bis Klosters. Hier warten im Hotel bereits der eigene Koffer mit der Bike-ausrüstung und im Sportgeschäft das Mountainbike. Mit diesem fährt man von Davos durchs Dischmatal zur Keschhütte. Über den ausgeschilderten Bike-trail geht es dann hinunter nach Bergün, wo die Rhätische Bahn das Bike entgegennimmt und den SchweizMobil-Gast wieder zurück an den Ausgangspunkt bringt.

Feedback