Eggmann, Verena; Steiner, Bernd: Baumzeit

Magier, Mythen und Mirakel. Werd Verlag, Zürich 1995. Fr. 98. Ein grosser und eindrucksvoller Bildband über die Beziehung der Menschen zu den Bäumen seit der Steinzeit. Über zehn Jahre lang sind die Fotografin Verena Eggmann und der Journalist Bernd Steiner vom keltischen England bis ins minoische Griechenland dem Thema nachgegangen, haben Geschichte und Geschichten rund um Bäume gesammelt und abgelichtet. Entstanden ist eine europäische Kulturgeschichte, in der Raum und Zeit vernetzt werden - Leitfaden sind der Baum und seine Bedeutung für den Menschen. Von Sinn und Unsinn im Umgang mit Bäumen handelt dieses Buch und es schärft unseren Blick für die Kreatur Baum, der wir jeden Tag in neuer Individualität begegnen. Immer wieder kreuzen sich die Wege von Menschen und Bäumen. Schon Tausende von Jahren vor Christi Geburt trafen sich die Menschen in Wäldern und Hainen zu kultischen Handlungen, Bäume standen und stehen bei Kirchen und Kapellen, und für bedeutsame Handlungen suchte man bedeutungs-schwere Bäume. Aktuell und zukunft-weisend ist das Beispiel des Sihlwal-des vor den Toren von Zürich, der seit 1994 schrittweise wieder in den Zustand der natürlichen Existenz « entlassen » wird. Vielleicht der nächste Schweizer Nationalpark? Erstaunlich, was das Autorenteam alles ausgegraben hat! Da ist zum Beispiel die 2500 Jahre alte Larix decidua, von deren 13 Spezies in einem Hochtal

Feedback