Einfach, klar und überall erkennbar. Corporate Design für den SAC

Der SAC besteht aus dem Zentralverband und seinen Fachkommissionen, der Geschäftsstelle und zurzeit 110 Sektionen. Alle diese Organe sind publizistisch tätig: Sie verbreiten Nachrichten in gedruckter Form und im Internet, sie versenden interne und externe Mitteilungen und Prospekte, Berichte, Flugblätter, Werbe- und Informationsschriften. Mit dem neuen optischen Erscheinungsbild wollen wir eine Einheit vermitteln.

«Corporate Identity» ist der Fachbegriff für die gesamte Identität einer Unternehmung oder eines Verbandes nach innen und aussen. Er umfasst nebst dem generellen Verhalten auch die mündliche und schriftliche Kommunikation und das optische Erscheinungsbild (Corporate Design). Diese Elemente erzeugen bei bestehenden und potenziellen Zielgruppen das effektiv wahrgenommene Gesamtbild einer Unternehmung oder Institution, das Corporate Image. Der Mensch denkt bekanntlich in Bildern. Deshalb bekommt das optische Erscheinungsbild ein ganz besonderes Gewicht, wenn es darum geht, dieses Corporate Image positiv zu beeinflussen. Dazu gehört ein einheitlicher Auftritt, der nur durchgezogen werden kann, wenn verbindliche Richtlinien vorgegeben sind. Der Absender - in unserem Fall der 5 AC - soll jederzeit unverwechselbar und eigenständig als solcher erkannt werden.

«Alles Grosse ist einfach!», sagte schon Albert Einstein. Das war auch der Grundsatz bei der Entscheidung für ein klares und einfaches Erscheinungsbild. Unser Logo mit dem Gämsbock, das seit der Gründung zum SAC gehört und nur marginal modernisiert wurde, bleibt wichtigster Bestandteil. Neu ist links davon die Dachmarke, die zusätzlich die Abkürzung für unsern Club, die ja auch in der Umgangssprache benutzt wird, nach sich zieht. Die jeweilige Sprache des Dokuments steht fett an erster Stelle, die Clubbezeichnung in den andern Landessprachen bekräftigt unsere Verwurzelung in der ganzen Schweiz.

Der Zentralvorstand hat dieses Erscheinungsbild genehmigt und setzt es primär auf seiner und der Stufe der Geschäftsstelle durch. Die Sektionen werden demnächst ermuntert, sich diesem Corporate Design anzuschliessen. Dazu wird ein einfaches Manual zur Verfügung gestellt. Bernhard Rudolf Banzhaf Ressortleiter Publikationen/Kultur im Zentralvorstand, und Robert Bleuer, Zeitschriftenkommission

Feedback