Enzyklopädie der alpinen ­Delikatessen Mit umfassendem Bezugs-adressenverzeichnis

Fünf Jahre lang ist Dominik Flammer mit dem Fotografen Sylvan Müller durch den gesamten Alpenraum gereist, um das kulinarische Erbe der Alpen zu inventarisieren. Dabei ging es ihnen nicht um eine Sammlung von Rezepten, wie es sie schon viele gibt: Flammer und Müller suchten gezielt nach Produzenten, die die alten Zutaten noch herstellen oder selber verarbeiten: Obstbauern, Brenner, Bäcker, Metzger, Gärtner, Landwirte und Konditoren. In Zusammenarbeit mit Organisationen wie Slow Food, Bio suisse oder ProSpecieRara entstand so eine Art Kompendium des guten Geschmacks: Über 500 kulinarische Raritäten sind mitsamt Bezugsadresse aufgeführt: Dazu gehören natürlich einzigartige Alpkäse und aussergewöhnliche Würste, aber auch vergessene Gemüsesorten, alte Obstsorten und Wildpflanzen.

Feedback