Everest wieder bestiegen

Über 450 Bergsteiger und Höhenträger bezwangen diesen Frühling den Mount Everest (8848 m). Damit ging eine für den nepalesischen Bergsteigertourismus wichtige Saison normal und erfolgreich zu Ende. Denn zwei Jahre lang hatte ­niemand den Gipfel von Süden erreichen können: 2014 verschüttete eine Eislawine den Khumbu-Eisbruch, 16 Sherpas starben; 2015 sperrte die Regierung den Berg nach dem verheerenden Erdbeben.

Feedback