Gastlosen: Kleiner Grenadier

Vie e siti nuovi

Voies et sites nouveaux

Gastlosen: Kleiner Grenadier

« Nikita »

1. Gebiet: Gastlosen, Freiburger Voralpen; LK 1:25 000 Blatt 1226 Boltigen; SAC-Clubführer M. Brandt: Préalpes fribourgoises. Du Léman au Thunersee, 1991, und L.H. Clément, P. Gobet, C. Philipona: Klettereien in den/Escalades dans les Gastlosen, 1995 ( ISBN 2-9700096-0-9 )

2. Übersicht und besondere Route: Die Route ( 370 m, 15 SL ) gehört auf Grund ihrer Länge und ihrer Qualität zu den Top-Klettereien in den Gastlosen. Die ersten acht SL führen über herrliche Platten und Aufschwünge. Die neu eröffneten sieben anschliessenden SL bieten sehr luftige steile Wasserloch- und Kantenkletterei. Auf keinen Fall die letzte SL auslassen!

3. Erstbegehung: Herbert Zbinden, Martin Imgrüth, Gérald Buchs, Benno Horner. Die Route wurde in mehreren Etappen ( 1991 bis Juni 1999 ) eröffnet; der untere Teil ist seit mehreren Jahren klassisch.

4. Bewertung: SL 1–8: 6a/b oblig., SL 9–15: 6b oblig.

5. Material: Helm, 13 Express, 60 m Einfachseil genügt, da die SL nicht länger als 30 m sind ( allerdings muss dann 15 Mal abgeseilt werden statt 9 Mal mit einem Doppelseil von 50 m ).

6. Route: a ) Zugang und Einstieg: Vom Parkplatz Oberberg Richtung Grosse Schnur ( vgl. Führer Klettereien in den Gastlosen, S. 78, Sektor « Relax » ), 15 Min. Einstieg ( markiert ) in einer plattigen Verschneidung, rechts davon eine grosse Plattenzone ( Sektor « Relax » ), links davon beginnt die Grosse Schnur.

b ) Abstieg: Über die Route abseilen ( Ketten an den Standplätzen ) a

Gérald Buchs, Tafers

Feedback